Zahnfleischrückgang

By | 9. Oktober 2014

Viele von uns leiden, trotz richtigen und gründlichen putzen der Zähne unter dem Problem des Zahnfleischrückgangs. Es gibt verschiedene Ursachen, warum das Zahnfleisch verschwindet jedoch sollte man sofort was dagegen tun. Einerseits kann es durch falsches oder fehlerhaftes putzen kommen, denn man putzt immer von rot nach weiss. Also vom Zahnfleisch zum Zahn nach unten. So können die am Zahnhals liegenden Bakterien durch die Putzbewegung entfernt werden. Man sollte auch keine zu harte Zahnbürste verwenden, denn auch durch zu viel Druck auf das Zahnfleisch ausgeübt wird, kann es rot werden und sich entzünden. Hier empfiehlt es sich eine weiche Zahnbürste zu nehmen oder ganz und gar auf eine elektrische Zahnbürste umzusteigen.

Erkennt man den Zahnfleischrückgang  durch bereits zurückgegangenes Zahnfleisch oder aber erst wenn das Zahnfleisch rot und entzündet ist, so beginnt eine Paradontitis. Wird diese nicht schnell behandelt, so können auf kurz oder lang sich die Zähne lockern und im schlimmsten Fall ausfallen. Die richtige Zahnpflege ist wichtig für den Erhalt der Zähne. So sollte nicht nur eine Zahnbürste genutzt werden, sondern auch für die Zahnzwischenräume Zahnseide oder Interdentalbürstchen, damit sich zwischen den Zähnen keine Bakterien anheften können. Antibakerielle Mundspühlungen können ebenso verwendet werden. Sollte aber keine Besserung des Zahnfleisches erfolgen, muss aber der Zahnarzt aufgesucht werden, damit er andere Erkrankungen am Zahnhalteapperat ausschließen kann und der Paradontitis entgegen wirken kann.