Pferdesalbe

By | 9. Oktober 2014
GARD Pro Not Registered
GARD Pro Not Registered

Die ursprüngliche Pferdesalbe wurde in den 80iger Jahren für Pferde entwickelt, die nach dem Training Muskelverspannungen lösen sollte. Heutzutage werden die Pferdesalben mit unterschiedlichen Inhaltstoffen produziert, jedoch werden sie immer auf pflanzlicher Basis hergestellt. Meist bestehen sie aus Arnika, Rosmarin, Kampfer und Menthol. Pferdesalbe erfreut sich dank der guten Wirkung und der praktisch nicht vorhandenen Nebenwirkungen immer größer Beliebtheit. Vor einigen Jahren war die Salbe noch als alte Leute Salbe verschrien, wird Sie heute von Sportlern wie von Jugendlichen gerne bei Verspannung eingesetzt.

Pferdesalbe kann generell bei Muskelkater, Gelenkschmerzen und Prellungen anwenden. Auch vor einer sportlichen Anstrengung kann sie schon auf die Haut aufgetragen werden, so kann sie die Muskelverspannungen bereits im Vorfeld eindemmen. Pferdesalbe wird großzügig auf die betroffene Stelle aufgetragen und zieht relativ schnell ein. Pferdesalbe kann in jedem Drogeriegeschäft und in der Apotheke ohne Rezept erworben werden. Es gibt diese in Tubenform oder aber auch in Dosen zwischen 5 EURO – 15 EURO zu kaufen. Da die Pferdesalbe rein pflanzlich ist, kann jeder diese Creme zur Anwendung auf der Haut benutzen.

GARD Pro Not Registered