Lustige-perverse-Filme TOP 10

By | 11. September 2014

Platz 1 – Flesh Gordon

Erscheinungsjahr: 1974  RegieMichael Benveniste, Howard Ziehm

Handlung:
Mein persönlicher Favorit. Pervers und Lustig forever… Handlung ist bei diesem Film total egal.

Schauspieler/Darsteller
Jason Williams, Suzanne Fields, Joseph Hudgins, William Dennis Hunt, Candy Samples:, Mycle Bandy, John Hoyt

Platz 2 – European Gigolo

Erscheinungsjahr: 2005 RegieMike Bigelow

Handlung:
Als Gigolo ist Deuce Bigalow (Rob Schneider) ein Naturtalent. Trotzdem gibt es Raum für Verbesserung, weshalb er von seinem Zuhälter auf eine Fortbildungsmaßnahme nach Europa geschickt wird. An der Prostituierten-Akademie lernt er vor allem drei Dinge: Erstens, es gibt eine Geheimgesellschaft der Gigolos; zweitens, er selbst rangiert in dieser Gesellschaft ganz unten und das ist drittens sein Glück, da die höheren Ränge von einem mysteriösen Serienkiller systematisch ausgedünnt werden. Doch wenigstens wirkt seine magische Ausstrahlung auch auf europäische Frauen stimulierend und erregend. Und als Lohn der Liebesdienerei winkt immerhin die Teilnahme bei den alljährlichen Gigolo Awards.

Schauspieler/Darsteller
Rob Schneider, Eddie Griffin, Hanna Verboom, Jeroen Krabbé, Douglas Sills, Charles Keating, Carlos Ponce, Alex Dimitriades, Kostas Sommer, Miranda Raison, Til Schweiger, Oded Fehr, Zoe Telford, Vincent Martella, Rachel Stevens, Kelly Brook

Platz 3 – Road Trip

Erscheinungsjahr: 2000 RegieTodd Phillips

Handlung:
Wenn du dich in einer festen Beziehung befindest und Sex mit jemand anderem hast, dann ist es doch eigentlich kein Betrug, wenn man nicht die gleiche Postleitzahl hat. Es ist auch kein Betrug, solange man sich nicht daran erinnern kann und es somit keine Bedeutung hat. Wenn man aber immer alles auf Video aufnimmt und das Tape unglücklicherweise an die Freundin schickt, ist definitiv irgendwas falsch gelaufen! Genau das passiert Josh zu seinem größten Schreckenund für ihn und seine drei besten Collegefreunde gibt es nur noch ein Thema: Das Video muß zurück!

Schauspieler/Darsteller
Breckin Meyer, Seann William Scott, Amy Smart, Fred Ward, Paulo Costanzo, DJ Qualls, Tom Green, Anthony Rapp, Rachel Blanchard, Deborah Zoe

Platz 4 – Hangover

Erscheinungsjahr: 2009 RegieTodd Phillips

Handlung:
Was könnte das Schlimmste an einer Junggesellen-Verabschiedung in Las Vegas sein? Untreue vor dem Ehebündnis? Unermesslich hohe Spielschulden? In Hangover ist es der schlichte, aber fatale Umstand, des angehenden Bräutigams verlustig worden zu sein. So geschehen nach durchzechter Nacht in der Metropole des Glücksspiels. Hangover ist eine Art Memento der Heiratswilligen: Der Film startet gegen Ende der Geschichte und arbeitet sich gemeinsam mit den verkaterten Junggesellen-Buddies Phil , Stu (Ed Helms) und Alan an den Gedächtnislücken voran, zu ergründen, wo sie den Gatten in spe Doug verloren haben mögen. Die Reise zurück in die Erinnerung wird zu einer Odyssee durch das Spielerparadies, in deren Verlauf sie klären müssen, woher das Baby in ihrem Zimmer kommt, was der Tiger im Badezimmer und der Chinese im Kofferraum suchen und wo Stu seinen Schneidezahn verloren hat. Das ist ein Hangover, der nicht nur Kopfschmerzen, sondern auch Kopfzerbrechen bereitet. Und da ist natürlich die Braut, die beschwichtigt und im Glauben einer baldigen Rückkehr ihres Gatten gelassen werden will.

Schauspieler/Darsteller
Bradley Cooper, Ed Helms, Zach Galifianakis, Justin Bartha, Heather Graham, Sasha Barrese, Rachael Harris, Jeffrey Tambor, Ken Jeong, Mike Tyson, Mike Epps, Jernard Burks, Rob Riggle, Cleo King, Bryan Callen, Matt Walsh, Murray Gershenz

Platz 5 – Superbad

Erscheinungsjahr: 2007 RegieGreg Mottola

Handlung:
Evan und Seth sind seit Kindertagen beste Freunde. Nun stehen die beiden Jungs kurz vor ihrem Highschool-Abschluss – und sind immer noch unzertrennlich. Doch bald werden sie wohl oder übel voneinander Abschied nehmen müssen, denn sie sind an verschiedenen Colleges angenommen worden. Wie sollen sie bloß ohne einander zurecht kommen?! Evan ist niedlich, clever und fürchtet sich vor allem und jedem. Seth hat ein dreckiges Mundwerk, ist unberechenbar und interessiert sich nur für ein Thema: die menschliche Sexualität. Superbad erzählt die urkomische Geschichte ihrer fehlgeleiteten, verzweifelten Versuche, ein lebenslanges Loser-Dasein abzuwenden und ihre fatale Pechsträhne bei Frauen ein für allemal zu beenden – in einer einzigen aufregenden und abgefahrenen Nacht. Eine dieser schrecklich peinlichen Nächte, an die man den Rest seines Lebens immer wieder gern zurück denkt…

Schauspieler/Darsteller
Jonah Hill, Michael Cera, Christopher Mintz-Plasse, Bill Hader, Seth Rogen, Martha MacIsaac,  Emma Stone, Aviva Farber, Joe Lo Truglio, Kevin Corrigan, Clement Blake, Erica Vittina Phillips, Joe Nunez, Dave Franco, Marcella Lentz-Pope

Platz 6 – Der Glücksbringer

Erscheinungsjahr: 2007 RegieMark Helfrich

Handlung:
Seit Charlie im Alter von zehn Lenzen einem mysteriösen Goth-Mädchen den zugesagten Kuss verweigerte, belegte ihn das rachsüchtige Wesen mit einem Fluch. Heute, 25 Jahre später, ist Charlie zwar ein erfolgreicher Zahnarzt, wird bei Frauen aber vom Pech verfolgt. Während sein Freund, der plastische Chirurg Stu , ein Girl nach dem anderen aufreißt, findet jede von Charlies Ex-Freundinnen kurz nach der Trennung stets ihren Traummann. Als er sich in Cam  verliebt, muss er diese Serie durchbrechen.

Schauspieler/Darsteller
Dane Cook, Jessica Alba, Jodelle Ferland, Dan Fogler, Annie Wood, Chelan Simmons

Platz 7 – Eurotrip

Erscheinungsjahr: 2004 Regie: David Mandel, Alec Berg, Jeff Schaffer

Handlung:
Scott hielt Mieke, seine Briefbekanntschaft aus Berlin, immer für einen Kerl. Doch kurz nachdem er “ihn” übelst beleidigt hat, muss er feststellen, dass Mieke die Frau seiner Träume ist. Dumm nur, daß sie jetzt auf keine E-mail mehr antworten will. Also macht sich Scott kurzerhand mit seinem Kumpel Cooper und den Zwillingen Jenny und Jamie auf nach Europa.

Schauspieler/Darsteller
Scott Mechlowicz, Jacob Pitts, Michelle Trachtenberg, Travis Wester, Jessica Boehrs, Dominic Raacke, David Hasselhoff, Kristin Kreuk, Matt Damon, Rade Šerbedžija, Lucy Lawless, Walter Sittler, Vinnie Jones

Platz 8 –  17 Again – Back to High School

Erscheinungsjahr: 2009 Regie: Burr Steers

Handlung:
Was würden Sie tun, wenn Sie im Leben eine zweite Chance bekämen? Abschlussklasse von 1989: Mike O’Donnell ist der unbestrittene Star des Basketballteams seiner High School. College-Scouts sind hinter ihm her, einer glänzenden Zukunft scheint nichts im Wege zu stehen. Doch dann beschließt er unvermittelt, auf die große Karriere zu verzichten. Denn kurz vor dem alles entscheidenden Spiel erfährt Mike, dass seine Freundin Scarlet schwanger ist. Für ihn kommt es jetzt darauf an, das Richtige zu tun – nämlich sich ohne Wenn und Aber seiner Freundin und dem gemeinsamen Baby zu widmen Rund zwanzig Jahre später: Mikes glorreiche Zeiten sind definitiv vorbei. Die Ehe mit Scarlet ist zerbrochen. Im Job wird er bei einer Beförderungsrunde übergangen. Seine Teenagerkinder halten ihn für einen Versager. Und zu allem Überfluss ist er auch noch gezwungen, bei seinem besten High-School-Freund Ned zu wohnen, der es vom Technik-Nerd zum Milliardär gebracht hat. Doch Mike erhält eine zweite Chance, als er sich auf wundersame Weise in einen 17-Jährigen zurückverwandelt. Dumm nur, dass er jetzt zwar wie 17 aussieht, aber nach wie vor wie ein Mittdreißiger denkt. Denn das gilt in der Klasse von 2009 als total uncool. Während Mike versucht, die schöne Zeit der Jugend noch einmal zu erleben, läuft er Gefahr, die besten Dinge, die ihm je passiert sind, zu verlieren.

Schauspieler/Darsteller
Zac Efron, Leslie Mann, Thomas Lennon, Matthew Perry, Tyler Steelman, Allison Miller, Sterling Knight, Michelle Trachtenberg,  Adam Gregory, Hunter Parrish, Katerina Graham, Tiya Sircar, Melissa Ordway, Melora Hardin, Brian Doyle-Murray, Josie Loren, Jim Gaffigan, Nicole Sullivan

Platz 9 –  Party Animals 2

Erscheinungsjahr: 2006 Regie:  Mort Nathan

Handlung:
“Van Wilder Deux: The Rise of Taj” ist die Fortsetzung zu dem Film Party Animals. Ryan Reynolds, Hauptdarsteller des ersten Teils, ist allerdings nicht mehr mit dabei. Nach seinem Collegeabschluss macht sich Taj Badalandbad, der persönliche Assistent des legendären Van Wilder, voller Enthusiasmus auf nach Camford, wo er nicht nur studieren, sondern gleichzeitig Mitglied der exklusiven Bruderschaftsgilde “Fox & Hounds” werden will. Kaum in der englischen Uni angekommen, eröffnet ihm der versnobte Anführer Pip Everett, dass er keine Chance auf eine Mitgliedschaft hat. Notgedrungen gründet Taj seinen eigenen Club und mischt mit seiner treuen Anhängerschar bestehend aus Nerds, Freaks und Losern das Campusleben auf. Die chaotische Partygemeinde entwickelt sich zur ernsten Konkurrenz der elitären Bruderschaftsgilde und selbst Pips attraktive Freundin Charlotte kann Tajs entwaffnendem Charme auf Dauer nicht widerstehen.

Schauspieler/Darsteller
Ryan Reynolds, Tara Reid, Kal Penn, Daniel Cosgrove, Tim Matheson, Paul Gleason, Sophia Bush

Platz 10 – Boat Trip

Erscheinungsjahr: 2003 Regie: Mort Nathan

Handlung:
In der Absicht, ihre bisherigen Frauenprobleme hinter sich zu lassen und neuerlich anzubandeln, checken die Single-Mannen Jerry (Cuba Gooding jr.) und Nick (Horatio Sanz) auf einer Luxus-Seereise ein. Umso größer ist das Erstaunen und Entsetzen, als die beiden sich auf einer komplett von Schwulen frequentierten All-Gay-Kreuzfahrt wiederfinden. Nun ist guter Rat teuer, zumal ihnen ein ebenso reicher wie potenter Gay-Gentleman (Roger Moore) mächtig auf die Pelle rückt.

Schauspieler/Darsteller
Cuba Gooding Jr, Horatio Sanz, Roselyn Sánchez, Vivica A. Fox, Maurice Godin, Roger Moore, Lin Shaye, Victoria Silvstedt, Ken Hudson Campbell, Zen Gesner, William Bumiller, Richard Roundtree, Bob Gunton, Artie Lange, Will Ferrell