Höckernase

By | 16. September 2014
GARD Pro Not Registered
GARD Pro Not Registered

Eine Höckernasebezeichnet man auch als eine Adlernase, da sie der Form des Adlers sehr nahe kommt. Die Nase hat den Höcker auf dem Nasenrücken und geht zur Nasenspitze hin nach unten zur gebogenen Nasenspitze hin. Die Deformation der Nase wird meist erst in der Pupertät bemerkt, da sich dann erst die Nase richtig entwickelt. Eine Höckernase ist in der Regel erblich bedingt und kann daher nicht im Vorfeld umgangen werden.

Selbstverständlich kann eine Höckernase auch nach einem Unfall auftreten, was jedoch nicht so häufig vorkommt wie die erblich bedingte Höckernase. Die Höckernase ist die am häufig vorkommende Nasenverformung und kann durch eine Operation begradigt werden. Was eine Nasenoperation kostet ist schwer zu sagen, denn das kann nur ein Arzt genau ermitteln, aber zwischen 2500 EUR und 5000 EUR sollte man schon rechnen,. Selbstverständlich kann man erst einmal mit seiner Krankenkasse sprechen, ob diese ein Teil der Kosten oder gar die ganze Operation übernehmen. Hier kommt es vor allem auf den medizinischen Aspekt an und ob diese Operation wirklich nötig ist. Ist es eine reine kosmetische Operation muss man wohl die kompletten Kosten selber tragen. Wichtig ist sich ein Arzt zu suchen, dem man vertrauen kann und man selbst ein gutes Gefühl bei hat. Eventuell kann auch jemand einen Arzt empfehlen, der bereits eine solche Operation hinter sich hat. Eine Höckernase ohne Operation zu beheben ist leider nicht möglich, da das Knorpelgewebe abgetragen werden muss und dieses nur durch eine Operation erfolgen kann.

GARD Pro Not Registered