Hip Hop tanz Filme

By | 24. September 2014

Hier eine Auswahl meiner besten Hip Hop tanz Filme

Platz 1 – Step Up

Erscheinungsjahr: 2006  Regie: Anne Fletcher

Handlung:
Der Film erzählt die Geschichte eines wilden Jugendlichen, der zu gemeinnütziger Arbeit in einer Kunsthochschule verurteilt wird. Als er sich dort in eine Tänzerin verliebt, beschließt er, bei einer Show mitzuarbeiten, die gerade produziert wird.
Tyler Gage , ein junger Draufgänger aus Baltimores übleren Gegenden wird nach einem Zusammenstoß mit dem Gesetz zu 200 Stunden Sozialarbeit verurteilt. Diese muss er ausgerechnet an der renommierten Ballett-Schule auf der anderen Seite der Stadt abarbeiten. Zuerst will er mit den Studenten nichts zu tun haben, doch dann trifft er die faszinierende Nora, den Star der Schule. Als Nora für ihre nächste wichtige Aufführung verzweifelt nach einem neuen Tanzpartner sucht, findet sie ausgerechnet in Tyler einen adäquaten Ersatz. Und trotz ihrer unterschiedlichen Herkunft kommen sich Tyler und Nora mit jedem Tanzschritt, jeder Drehung, jedem Takt der Musik ein bisschen näher. Bald wird Tyler nicht nur Nora, sondern auch sich selbst beweisen müssen, dass mehr in ihm steckt, als er sich jemals hat träumen lassen.

Schauspieler/Darsteller
Channing Tatum, Jenna Dewan, Damaine Radcliff, De’Shawn Washington, Drew Sidora, Mario Barrett, Rachel Griffiths, Josh Henderson, Alyson Stoner

Platz 2 – Stomp the Yard

Erscheinungsjahr: 2007  Regie: Sylvain White

Handlung:
Der Tod seines jüngeren Bruders hat den 19-jährigen L.A. Street Dancer DJ (Columbus Short) völlig aus der Bahn geworfen und in einige Schwierigkeiten gebracht. Nach einem Prozess vor einem Jugendgericht schreibt sich DJ an der Truth-Universität von Atlanta ein. In Georgia will er einen Neuanfang wagen und April (Meagan Good), das Mädchen seiner Träume, für sich gewinnen. Doch DJs Bemühungen, ein guter Student zu sein und April etwas näher zu kommen, werden bald in den Hintergrund gedrängt, als der talentierte Tänzer von gleich zwei Studentenverbindungen heftig umworben wird, für sie an einem namhaften Tanz-Wettbewerb teilzunehmen. Denn beide Bruderschaften sind unbedingt auf DJs ausdrucksstarke Dance-Moves angewiesen, um den heiß begehrten Wettbewerb zu gewinnen.

Schauspieler/Darsteller
Columbus Short, Meagan Good, Ne-Yo, Darrin Dewitt Henson, Brian J. White, Laz Alonso, Valarie Pettiford, Allan Louis, Chris Brown, Harry J. Lennix

Platz 3 – StreetDance 2

Erscheinungsjahr: 2012  Regie: Dania Paquini, Max Giwa

Handlung:
Um seine Ehre wieder herzustellen, reist ein Streetdancer in Street Dance 2 3D um die halbe Welt, um ein Team für den alles entscheidenden Wettkampf zusammenzustellen. Und die Liebe ist auch im Gepäck.
Rache ist eine Speise, die man kalt genießt – aber mit heißen Moves serviert. Das sagt sich Ash in Street Dance 2 3D, nachdem der Streetdancer bei einem Underground-Battle in London nicht nur von den dort auftretenden Invincibles geschlagen wurde, sondern auch zutiefst gedemütigt das Feld verlassen musste. Der Streetdancer Eddie sieht das enorme Potential in Ash und ermutigt ihn zu einer Revanche. Dazu müssen sie nur ein geeignetes Team zusammenstellen. Also begeben sie sich auf eine kleine Weltreise, um die einzelnen Mitglieder zu rekrutieren. Als wichtigste Zutat in Eddies Plan für die Vergeltung erweist sich Eva, die die Sinnlichkeit des Salsas in den Streetdance bringen soll und dabei Ashs Herz im lasziven Schwung ihrer Hüften erobert. Ist das die ideale Voraussetzung für die anstehende erneute Begegnung mit den Invincibles?

Schauspieler/Darsteller
Falk Hentschel, George Sampson, Tom Conti, Sofia Boutella

Platz 4 – Another Cinderella Story

Erscheinungsjahr: 2008  Regie: Damon Santostefano

Handlung:
Musikalisch. Magisch. Wieder eine Aschenputtel-Geschichte nach dem märchenhaften Motto: Wenn sie nicht gestorben sind, dann tanzen sie noch heute. In dieser fröhlichen neuen Version spielt Selena Gomez (“Die Zauberer vom Waverly Place”) das moderne Aschenputtel Mary, das statt der gläsernen Pantoffeln Tanzschuhe trägt. Drew Seeley spielt den Märchenprinzen Joey, der sich als Neuer an der Schule eine Freundin wünscht. Könnte Mary das passende Girl sein? Die Musik gefällt euch, die Tänze gefallen euch, die Lovestorys und vielen Überraschungen auch – ihr werdet sehen: Another Cinderella Story passt euch wie angegossen.

Schauspieler/Darsteller
Selena Gomez, Jane Lynch, Drew Seeley, Katharine Isabelle, Emily Perkins, Jessica Parker Kennedy, Marcus T. Paulk, Nicole LaPlaca

Platz 5 – How She Move

Erscheinungsjahr: 2008  Regie: Ian Iqbal Rashid

Handlung:
Nach dem Tod ihrer Schwester beginnt für die 17 jährige Raya ein Überlebenskampf, den sie schon längst hinter sich gelassen glaubte. Drei jahre lang war sie auf einer Privatschule und hatte Aussicht auf ein besseres Leben – doch als ihre Eltern die monatlichen Gebühren nicht mehr bezahlen können, zerplatzt dieser Traum. Raya muss an ihre alte Schule zurückkehren – in den von Drogen und Gewalt beherrschten Alltag im ärmsten Stadtviertel Torontos. Viele ihrer früheren Freunde wollen nichts mehr von ihr wissen und sehen sie als Verräterin, die sie vor Jahren im Stich gelassen hat. Doch hier erwacht nun auch ihre Begeisterung für den Tanz wieder. Ehrgeizig erkämpft sie sich einen Platz in der rein männlichen Tanz-Crew ihres Freundes Bishop (Dwain Murphy) und damit auch die Chance, 50.000 Dollar im legendären “Step Monster”-Wettbewerb gewinnen zu können. Je näher der Wettbewerb rückt und umso verbissener sie trainiert, desto deutlicher wird Raya, dass es nicht nur um Geld und Möglichkeiten geht, sondern darum, ihren eigenen Weg zu finden.

Schauspieler/Darsteller
Rutina Wesley, Dwain Murphy, Clé Bennett, Romina D’Ugo, Kevin Duhaney, Shawn Desman, Nina Dobrev, Brennan Gademans, Tré Armstrong, Jason Harrow, Jai Jai Jones, Tristan D. Lalla, Daniel Morrison, Keyshia Cole, DeRay Davis, Melanie Nicholls-King

Platz 6 – Stomp the Yard 2

Erscheinungsjahr: 2010 RegieRob Hardy

Handlung:
Stomp the Yard 2 ist die Fortsetzung von Sylvain Whites Tanzfilmdrama Stomp the Yard. Wie schon im ersten Teil, geht es auch in Stomp the Yard 2 ums Stepping und den Wettkampf zwischen den konkurrierenden Studentenverbindungen, auf und abseits der Tanzfläche.
Der US-amerikanische Schauspieler Collins Pennie, der auch in dem Musicalfilm Fame mitspielte, übernimmt in Stomp the Yard 2 die Rolle des Theta Nu-Verbindungsmitglieds Chance Harris. Harris ist einer der begabtesten Tänzer und soll seinem Team im anstehenden Tanzwettbewerb zum Sieg verhelfen. Der junge Mann ist jedoch in zahlreiche private Probleme verstrickt und aus diesem Grunde keine große Hilfe für seine Verbindung. Er liegt im Clinch mit seinem Vater, steckt in heftigen Beziehungsproblemen und als wäre das noch nicht genug, wird er von einer Streetgang bedroht, bei der er Schulden gemacht hat. Chance Harris steht an einem Scheideweg und muss sich nun entscheiden, in welche Richtung sein Leben weitergehen soll.

Schauspieler/Darsteller
Collins Pennie, Columbus Short, Pooch Hall, Joshua Walker, Tika Sumpter, Stephen „tWitch“ Boss, Terrence J, Kiely Williams, Jasmine Guy, David Banner, Keith David, Teyana Taylor,
Teairra Monroe, Lamar Stewart, Tyler Nelson, Babbal Kumar, Terrence Polite, Rickey Smiley, George „Gee“ Alexander, Montrel Miller

Platz 7 – Dirty Dancing

Erscheinungsjahr: 1987 Regie:  Emile Ardolino

Handlung:
Es ist Sommer 1963: Die Ermordung John F. Kennedys hat noch nicht stattgefunden, die Jugendkultur steckt noch nicht einmal in den Kinderschuhen. Die USA befinden sich im Zustand der Unschuld. Diese wirkt auf die 17 jährige Frances Houseman  allerdings erdrückend. Frances, von allen nur ‘Baby’ genannt, plant Ökonomie zu studieren und Friedensaktivistin zu werden. Für den Moment ist sie allerdings mit ihrer Familie in einem Wellness Resort ‘gefangen’, in dem sie gelangweilt ihren Urlaub absitzt. Ihre Lage gewinnt jedoch an Reiz, als sie sich in den Tanzlehrer und Schwerenöter Johnnie Castle verguckt.

Schauspieler/Darsteller
Jennifer Grey, Patrick Swayze, Jerry Orbach, Cynthia Rhodes, Jack Weston, Jane Brucker, Kelly Bishop, Lonny Price, Miranda Garrison, Charles Coles

Platz 8 – Hairspray

Erscheinungsjahr: 2007 Regie:  Adam Shankman

Handlung:
Die vollschlanke Tracy Turnblad mit der turmhohen Frisur und einem noch größeren Herzen kennt nur eine Leidenschaft: den Tanz. Sie träumt von einem Auftritt in der “Corny Collins Show”, der hipsten TV-Dance-Party in Baltimore. Eigentlich ist Tracy für die Show wie geschaffen – doch sie hat ein gar nicht so kleines Problem: Sie passt einfach nicht hinein. Tracys mehr als mollige Figur stempelt sie in coolen Kreisen zur Außenseiterin, und ihre liebevolle, aber sehr gluckenhafte und ebenfalls übergewichtige Mutter Edna wird auch nicht müde, ihre Tochter immer wieder darauf hinzuweisen. Doch Tracy lässt sich nicht entmutigen, denn eines weiß sie ganz genau: Sie ist zum Tanzen geboren. Und ihr Vater Wilbur macht ihr Mut: “Versuch’s! Wer etwas erreichen will, muss klotzen, nicht kleckern!”

Schauspieler/Darsteller
Nikki Blonsky, John Travolta, Michelle Pfeiffer, Christopher Walken, Amanda Bynes, James Marsden, Queen Latifah, Brittany Snow, Zac Efron, Elijah Kelley, Allison Janney, Jerry Stiller

Platz 9 – Wild Style

Erscheinungsjahr: 1983 Regie:  Charlie Ahearn

Handlung:
Wenn es Nacht wird in der Bronx, schlägt Zoro zu. Mit einer Tasche voller Sprühdosen dringt er ein in U-Bahn-Depots, verwandelt die Waggons in mobile Gemälde, verschwindet wieder auf den leisen Sohlen seiner Sneaker und lässt ein Geheimnis zurück: Wer ist Zoro? Er ist der bekannteste Sprayer der Stadt, aber niemand kennt seine wahre Identität. Zoro ist ein Mysterium, ein Held der Bronx. Tagsüber ist Zoro/Raymond ein schüchterner Großstadt-Typ, der versucht, sich in der rauen Welt der South Bronx zurechtzufinden. Wie der Mehrzahl der schwarzen und puertoricanischen Bewohner des zum Slum heruntergekommenen Stadtteils war auch ihm die Chancenlosigkeit in dieWiege gelegt worden. Raymond liebt Rose. Als Lady Bug ist sie Anführerin einer rivalisierenden Graffiti-Gang. Weil sie, anders als Zoro, nach den Medien schielt, trennen sie sich im Streit. Zur Szene gehören auch die Rapper, Break-Dancer und DJs. Zoro wendet sich an den Manager Phade, um Anerkennung zu finden und Rose zurückzugewinnen. Die blonde Lokalreporterin Virginia tut sich mit Phade’ zusammen, um Zoro’ der Welt des Geldes, des Kunstmarktes und der Macht in Manhattan vorzustellen. Doch Zoro scheut den Weg aus der Illegalität, für ihn ist das Risiko die Grundlage seiner Kunst. Erst die Gelegenheit, anlässlich eines Hip Hop-Jams ein ganzes Amphitheater zu bemalen und damit Rose zu imponieren, bringt den Wandel. Hier findet schließlich das große musikalische Finale statt, bei dem sich die Szene feiert und Zoro seine Identität preisgibt.

Schauspieler/Darsteller
Fab 5 Freddy, Lee Quinones, LadyPink, Patti Astor, Busy Bee Starki, Zephyr, Kool Moe Dee, Mr. Wiggles, Grand Mixer DXT, Glenn O’Brien

Platz 10 – Flashdance

Erscheinungsjahr: 1983 Regie:  Adrian Lyne

Handlung:
Die junge Alex Owens (Jennifer Beals) führt ein interessantes Doppelleben: Tagsüber arbeitet sie als Schweißerin in einem Stahlwerk, nachts schwingt sie das Tanzbein in einer Bar in Pittsburgh. Dabei träumt sie davon, eine richtige Tanzausbildung zu durchlaufen und ein großer Star zu werden…

Schauspieler/Darsteller
Jennifer Beals, Michael Nouri, Cynthia Rhodes, Lilia Skala, Sunny Johnson, Kyle T. Heffner, Lee Ving, Ron Karabatsos, Belinda Bauer