Ernährungsplan zum Abnehmen

By | 10. Mai 2012

Info Ernährungsplan zum Abnehmen


Ernährungsplan zum AbnehmenMit einem Ernährungsplan zum Abnehmen kann man dauerhaft und abnehmen und auch ohne Yo-Yo-Effekt abnehmen. Sehr viele Menschen, die unter ihren Kilos leiden suchen nach einem Ernährungsplan zum Abnehmen. Je nach Konstitution sollte man einige grundsätzliche Dinge dabei beachten. Mit einer Diät kann man zweifellos abnehmen und danach wenn man in sein altes Ernährungsmuster zurückkehrt kürzester Zeit auch wieder zunehmen. Besser ist ein Ernährungsplan zum Abnehmen aufzustellen und fettärmer aber dafür mit ballaststoffenreiche und vitaminreiche Kost erfolgreich seinem Ziel näher kommen. Das geht aber ohne Disziplin nicht und man kann keine Pfunde los werden ohne einen Ernährungsplan zum Abnehmen. Man braucht schon unendlich viel Geduld und Durchhaltevermögen, aber es lohnt sich mit einem guten Ernährungsplan zum Abnehmen eine gute Figur und damit ein besseres Lebensgefühl zu bekommen. Aber hier einige Tipps oder einen Wegweiser für Menschen die sich erfolgreich von ihren Kilos verabschieden wollen.

Ernährungsplan zum Abnehmen Tipps

Grundlage des Ernährungsplan zum Abnehmen sollte Obst und Gemüse als Hauptbestandteil sein. Der Ernährungsplan zum Abnehmen basiert auf dem gesunden Menschenverstand. Frühstück kann Vollkornbrot und fettarme Wurst sein. Mittags ist es ratsam große Salate wahlweise mit Paprikastreifen, mal mit Gurke und Tomate. Hauptbestandteil ist Eisbergsalat oder Kopfsalat und als Dressing kann man eine Mischung aus Balsamicoessig und etwas Olivenöl. So haben Eisberg oder Kopfsalat sehr wenige Kalorien und man kann essen so viel man schafft. Auch Karotten geraspelt oder Radischen gehören in jeden gesunden und ernährungsbewussten Speiseplan. Am Nachmittag ist ein Stück Obst zu empfehlen wie zB. ein Apfel oder eine Banane. Wichtig ist die zugenommenen Kalorien wieder abzubauen.

Sport und der Ernährungsplan zum Abnehmen

Zum Ernährungsplan zum Abnehmen ist es unerlässlich ein Sportprogramm einzuhalten um die zugeführten Kohlenhydrate wieder zu verbrennen. Sind die Kohlenhydrate alle verbrannt, muss der Körper auf Fettverbrennung umstellen. Es sei denn, er wird mit neuen Kohlenhydraten gefüttert. Deshalb: Nach dem abendlichen Sportprogramm gesundes Eiweiß zu essen. Das verhindert den Abbau von Muskulatur und die brauchen wir ja für die Verbrennung! Die Verbrennung sorgt aber dafür, dass der Körper genötigt wird, die Fettreserven anzuknabbern. Viel Wasser trinken macht den Magen voll und sollte von jeder Nahrungsaufnahme getan werden. Ausreichend Wasser zu trinken ist die Grundlage des Ernährungsplan zum Abnehmen. Die Kombination aus Sport und Ernährungsumstellung wirken positiv auf die Hormon Insulin. Das Abendessen sollte wiederum aus Salat oder gekochtem Gemüse bestehen im Zusammenhang mit Eiweiß. Das heißt fettarmer Käse, Fisch oder Fleisch. So also ist es möglich die Kilo’s schrumpfen zu lassen und den Verlockungen des Fastfoods zu wiederstehen. Der Ernährungsplan zum Abnehmen sollte auch beim Sündigen nicht aus dem Kopf verloren gehen und gegebenenfalls durch eine zusätzliche Einheit Sport wieder ausgeglichen werden. Mit einem guten Ernährungsplan zum Abnehmen sollte der Erfolg in greifbare Nähe rücken.