Die Schwierigkeit für Senioren einen Kredit aufzunehmen

By | 14. Januar 2015

Viele Dinge werden mit zunehmendem Alter schwieriger. Auch das Aufnehmen von Krediten. Senioren können ein Lied davon singen, wie schwierig es ist, bei einer Bank einen Kredit aufzunehmen. Selbst wenn Sicherheiten und/oder ausreichendes Einkommen vorhanden sind, stellen sich viele Geldinstitute taub. Wenn man es ganz genau nimmt verstößt dieses Verhalten gegen das Allgemeine Gleichstellungsgesetz, nachdem eine Diskriminierung aus Altersgründen verboten ist. Doch zum einen gibt es kaum einen Rentner, der gegen Banken oder Sparkasse klagen würde und zum anderen wären die Erfolgsaussichten solch einer Klage ziemlich gering.

Unverständliche Geschäftspolitik der Banken und Sparkassen

Im Grunde genommen ist diese Geschäftspolitik der etablierten Banken Sparkassen unverständlich, trotzdem entspricht es der täglichen Praxis. Deshalb ist es für Senioren oftmals einfacher, bei einer Online-Bank nach einem Darlehen nachzufragen. Grundsätzlich ist es so, dass auch Kredite für Rentner nur gewährt werden, wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind. So gehören Schufa Anfrage und Bonitätsprüfung auch bei den Internetbanken zum vorgeschriebenen Prozedere. Doch wenn die Senioren ausreichend Vermögen oder Sicherheiten nachweisen können, steht dem Darlehen kaum noch etwas im Wege.

Im Zweifelsfall die junge Generation fragen

Mehr dazu im Ratgeber Kredit auf www.kreditzentrale.com.

Häufig wissen Rentner nichts von den Segnungen des Internets. Das liegt daran, dass diese Technik erst entwickelt wurde, als die Senioren nicht mehr aktiv dazu lernen mussten, um ihr Leben zu gestalten. Das ist heute ganz anders. Die junge Generation wächst mit Internet und mobilen Geräten auf. Rentnern, die ein Darlehen aufnehmen wollen, sei deshalb empfohlen, sich an einen Kredit Ratgeber zu wenden. Das kann im Zweifelsfall sogar das eigene Enkelkind sein.