Brillenputztuch waschen

By | 13. Februar 2015

Brillenputztuch waschenJeder, der eine Brille trägt, stellt sich die Frage, was das beste Mittel ist, um diese zu reinigen. Es gibt es eine Vielzahl verschiedener Mittel und Möglichkeiten seine Brille ordentlich wieder sauber zu bekommen.

Der eine wäscht sie einfach mit klarem Wasser und etwas Spülmittel. Trocknet dann die Brille mit einem Tuch oder Taschentuch und hat eine saubere und streifen freie Sicht durch die Brille.

Wieder andere schwören auf die industriell hergestellten feuchten Brillenputztücher. Die jedoch nur einmal benutzt werden kann und somit auf Dauer sehr teuer werden kann und auch nicht umweltfreundlich sind, da sie Müll verursachen.

Brillenputztücher schaffen dauerhaft Durchsicht

Bei vielen Brillenträgern bewehrt haben sich die vom Optiker mitbekommenden Brillenputztücher.

Aber auch ein einfaches Mikrofasertuch kann die Brille gut reinigen und somit für einen streifenfreien Durchblick sorgen. Die Brillenputztücher zerkratzen die Brille nicht und können im Anschluss, wenn die Tücher einmal schmutzig sind, leicht gereinigt werden.

Brillenputztuch richtig waschen

Ein Brillenputztuch wird grundsätzlich nicht mit Weichspüler gewaschen, da Weichspüler rückfettend ist und somit der Fettfilm sich auf die Brille setzt, somit entstehen Schlieren auf der Brille und der Blick durch die Brille ist getrübt.

Zum richtigen Putzen des Brillentuches dieses einfach in einer Schüssel mit warm Wasser mit Waschpulver oder aber auch Spülmittel legen und mit der Hand ordentlich durchwaschen. Danach mit klarem Wasser gut ausspülen, auswringen und zum Trocknen aufhängen.

Ist das Brillenputztuch trocken kann es erneut für die nächsten Reinigungen der Brille erneut verwenden. Selbstverständlich kann das Brillenputztuch auch in der Waschmaschine gereinigt werden, hierbei ist zu beachten, dass auf Weichspüler verzichtet wird und die Wäsche bei maximal 40 Grad gewaschen wird. Die schonendere Waschmethode für das Brillenputztuch ist jedoch die Handwäsche.